Eine besondere Indoor-Laufbahn an der Sporthochschule Magglingen

Sporthochschule Magglingen

Das Nationale Sportzentrum in Magglingen, eine Einrichtung des Bundesamts für Sport, bietet Trainingsmöglichkeiten für nahezu jede Sportart, und dies unter Wettkampfbedingungen auf allerhöchstem Niveau. Dazu gehört auch eine mobile Indoor-Laufbahn, die sich nach Bedarf auf- und wieder abbauen lässt. Diese wurde nun erneuert. Für den Belag fiel die Wahl auf CONIPUR SW, da er einerseits den Vorgaben von IAAF und Swiss Athletics entspricht und andererseits sehr leicht ist.

 

Die Eidgenössische Hochschule für Sport Magglingen EHSM befasst sich als einzige Schweizer Hochschule ausschliesslich mit Lehre, Forschung, Entwicklung und Dienstleistung im Bereich Sport. Sie ist Teil des Bundesamts für Sport BASPO, das ebenfalls in Magglingen angesiedelt ist. Das kleine Dorf im Kanton Bern ist praktisch das Trainingslager des Schweizer Spitzensports. In dieser Eigenschaft verzeichnet es jährlich über 80’000 Übernachtungen. Für die zahlreichen Gästen betreibt die Hochschule das Nationale Sportzentrum in Magglingen (NSM). Unter dem Motto «Sportliche und geistige Spitzenleistungen in inspirierender Umgebung» können Athletinnen und Athleten sportwissenschaftliche Unterstützung durch das Dienstleistungsangebot der EHSM und optimale Trainingsmöglichkeiten an ein und demselben Ort in Anspruch nehmen. Hierfür stehen Indoor- und Outdoor-Sportanlagen sowie Seminarräume, Unterkünfte und Verpflegungsmöglichkeiten zur Verfügung.

 

Eine besondere Indoor-Laufbahn

Das NSM will für praktisch jede Spielart des Leistungssports die passende Anlage bieten. Es verfügt hierfür neben ausgedehnten Außenanlagen über eine Fünffachhalle, zwei Dreifachhallen, drei Einfachhallen inkl. Fitness- und Kraftraum sowie eine Fecht- und Squashhalle. Ob für Volleyball, klettern oder tanzen, die Hallen bieten für fast jede Sportart die richtige Umgebung. Damit auch Läufer bei schlechtem Wetter trainieren können, gibt es in einer Halle einen Indoor-Running-Track, der sich je nach Bedarf auf- und abbauen lässt. Diese sollte komplett erneuert werden. Die Neukonstruktion sollte natürlich weiterhin allen Ansprüchen des Leistungssports genügen, d.h. eine hochwertige Oberfläche und rund einen Meter hohe Kurvenerhöhungen bieten. Deshalb muss der Belag einerseits den Vorgaben von World Athletics und Swiss Athletics genügen und andererseits wegen des mobilen Aufbaus ein möglichst geringes Gewicht aufweisen – ein idealer Anwendungsfall für CONIPUR SW. Das 13 mm dicke Polyurethan-Laufbahnsystem mit einer PUR-gebundenen Elastikschicht auf Basis von rezyklierten Gummi-Granulaten zeichnet sich aufgrund seines 3 mm PUR-Oberbelages durch hohe Qualität und Langlebigkeit aus und ist eine gute Alternative zu den Vollkunststoffbelägen. CONIPUR SW ist gelenkschonend und rutschhemmend. Für den Einsatz in der Halle ist außerdem die Trittschalldämmung von Vorteil. Neben den technischen Eigenschaften überzeugte eine CONICA/CONIPUR-Indoor-Laufbahn in Prag als Referenz das Bundesamt. Den Auftrag für den Einbau erhielt die Walo Bertschinger AG aus Gümligen, die erst im Februar 2020 zu einem der «Besten Arbeitgeber 2020» in der Schweiz gekürt worden war.

 

Fertigung und Installation

Für die Herstellung erwies sich der Sandwich-Aufbau als vorteilhaft. Da für die Installation im NSM nur ein knappes Zeitfenster zur Verfügung stand, wurde die Basis-Schicht des SW-Systems beim Hersteller der Holzelemente aufgebracht. Die einzelnen Elemente wurden dann nach Magglingen transportiert, vor Ort zusammengesetzt und mit CONIPUR 210 blau beschichtet. Die fertige Bahn erhielt abschließend eine Versiegelung mit CONIPUR 2200. Dies verfestigt die granulierte Oberfläche des Belages und erleichtert zudem die Reinigung.

Nachdem die Beschichtung endgültig ausgehärtet war, konnte man sie bei den Fugen zwischen den einzelnen Elementen schneiden. Besonders das Beschichten der Kurven erforderte viel Knowhow, da sich diese während der Bearbeitung auf Wettkampf-Höhe befanden und ein entsprechend starkes Gefälle aufwiesen. Wird hier nicht sorgfältig gearbeitet, kann das Material abfließen.

Die Planung erwies sich jedoch als erfolgreich. Die rund 1000 m2 große Laufbahn lässt sich in 230 tragbare Elemente zerlegen, die regelmässig montiert und wieder demontiert werden können. Damit kann das NSM für den Indoor-Laufsport optimale Trainingsmöglichkeiten unter Wettbewerbsbedingungen bieten.

Photos © Ben Zurbriggen Fotografie, Mattenstrasse 81, 2503 Biel / Bienne

 

Comments(0)

Leave a Comment